Hillculture in the front of street garden

Hügelkultur. Wir hügeln unseren Garten.


Hügelkultur im Straßen Garten

Wie ihr schon wisst, haben wir im Frühling diesen Jahres einen kleinen Gemüsegarten von 400m² gekauft und haben sofort angefangen ihn in unser kleines Gemüseparadies zu verwandeln. Zur selben Zeit habe ich alle Bücher von Sepp Holzer gelesen, die ich in die Finger bekommen habe. Neben so vielen inspirierenden Techniken, die er verwendet, haben wir uns sofort in seine Hügel verliebt. Schnell war klar, dass wir unseren ebenen Garten etwas “hügeln” werden.

 

Unser Garten hat zum Zeitpunkt des Kaufs ausgesehen wie ein Weidendschungel. Somit hatten wir sofort extrem viel Kleinholz, Blätter und Baumstämme. Alles perfekte Voraussetzungen für unsere Hügel 🙂 Die schönsten Äste haben wir gleich in einen Zaun verwandelt und Klettermöglichkeiten für Bohnen, Zucchini, Kürbis und Luffa gebaut. Ein Hügelbeet ist im Prinzip nichts anderes als ein Hochbeet mit tollen Vorteilen, speziell für den Gemüseanbau. Die Pflanzen werden durch Biomasse unter der Erde mit Nährstoffen und Dünger auf lange Zeit versorgt, und das alles ohne nachladen zu müssen.

 

Hügelkultur im Granja val ChustinaDieses Hügelbeetprojekt war glücklicherweise nicht unser Erstes. Nachdem wir viel Videomaterial und Bücher zu diesem Thema gesehen haben, haben wir in unserem Workawayprojekt in Spanien auf der “Granja Val Chustina”, einem Permakulturprojekt, eines erschaffen. Nach so viel Begeisterung war klar, es ist nur eine Frage der Zeit bis wir unser eigenes Hügelbeet aufschütten.

Hier erkläre ich den Prozess wie du zu deinem Hügelbeet kommst, Schritt für Schritt !

Als erstes muss einmal gegraben werden. Das ist nicht unbedingt notwendig aber, wenn du keine Erde parat hast wirst du die ausgegrabene Erde fürs bedecken brauchen. Es sollte so ca. 20cm tief sein, kann aber auch tiefer werden. Unsere ersten haben wir nur 10 cm ausgehoben, da wir damals noch keine guten Spaten bei der Hand hatten 😉 Die Erde am Besten an der Seite anhäufen, da du sie später brauchen wirst!

Dann kommt das spaßige ! Du füllst deinen Graben mit Ästen, Baumstämmen, Bättern oder auch frisch geschnittenem Grünzeug. Am Besten wäre es, wenn du auch hartes, großes Holz zur Verfügung hast, dann dauert die Kompostierung nämlich um einiges länger und gibt so auch länger Nährstoffe ab. Denke immer daran, dass bereits sehr altes Geäst auch sehr schnell zu Komost wird, also den Boden nicht lange versorgt. Die alten Blätter bringen auch tolle Erde, wenn du aber zu viel bereits verwittertes Material verwendest, dann wird dein Hügel auch schnell an Höhe verlieren.

Hinterseite von Straße GartenSepp Holzer wirft zum Beispiel ganze Baumstämme in seine Hügelbeete, was laut ihm, zu den Besten Erträgen geführt hat. Er empfiehlt auch, die Beete mehrere Meter hoch zu bauen, da du dabei an Fläche gewinnst.

Am Ende kannst du noch ein paar zusätzliche Dünger einbauen, wie zum Beispiel Eierschalen, die für Kalzium sorgen, oder auch Tierkot. Dann wird wieder die Erde aufgeschüttet und fertig ist das Beet !

Dann gehts los mit dem auspflanzen! wenn möglich einen Obstbaum an einem Ende deines Beets (vielleicht nicht so, dass er all das Sonnenlicht einfängt 😉 ), die profitieren nämlich auch ein großes Stück vn deinem Hügel.

 

Es gibt so viele Vorteile eines Hügelbeets, aber gerade die Wasser und Wäreversorgung möchte ich hier ansprechen. Das Holz verhält sich hier wie ein Schwamm und speichert Feuchtigkeit und gibt sie wieder ab wenn es trockener wird. Es ist auch wirklich beeindruckend wie warm so ein Beet wird. Der Kompostierungsprozess im Inneren des Beets stellt so viel Wärme zur Verfügung, dass du bis in den Winter hinein frisches Gemüse ernten kannst. Besonders mit Wurzelgemüse funktioniert das sehr gut. Dein Boden profitiert auch sehr von dieser Technik und vor allem die Pflanzen sind einfach immer mit Nährstoffen versorgt.

 

 

Habt ihr auch schon ein Hügelbeet im Garten ? Wie sieht das bei euch aus ? Schickt mir doch eure Gedanken dazu hier auf unserer Facebook- Seite!

 

Besucht auch unsere Freunde von der Granja Val Chustina !

 

Alles Liebe !

lisa signature

Liked it? Take a second to support Lisa Green on Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.